skip to Main Content
Bigshot

Sekundarbereich I

Direkt springen zu Informationen für Eltern und Erziehungsberechtigte: Bitte hier klicken

Liebe Schülerinnen und Schüler

Wer von der Grundschule auf das Gymnasium nach Oldenburg wechseln will, ist sicher aufgeregt und voller Fragen. Wird der Bus auch nicht zu voll? Wer wird noch in der Klasse sein? Wird das Lernen schwer werden? Soll ich mich für den Musikzweig entscheiden? Hilfe und Antworten findest du bei deiner neuen Klassenlehrerin und deinem Klassenlehrer, die dich gemeinsam von der 5. bis zur 7. Klasse begleiten werden.  Deine ersten Tage in der 5. Klassewirst du mit dem gemeinsamen Kennenlernen  sowie der Erkundung der neuen Umgebung verbringen. Patinnen und Paten aus den 9. Klassen unterstützen dich auf dem Schulweg oder im Bus und führen  dich vor allen in den ersten Tagen durch die GAG, aber auch die Stadt Oldenburg. Richtig gut wirst du deine neue Klasse sicher auf der gemeinsamen Fahrt kennenlernen, die ihr am Ende der 5. oder zu Beginn der 6. KLasse machen werdet oder bei Ausflügen in den Landkreis.

Du hast dich zwar schon bei der Anmeldung für die zweite Fremdsprache (Französisch oder Latein) entschieden, doch damit geht es erst zu Beginn der 6. Klasse los; in der 5. Klasse wirst du genug mit Englisch zu tun haben.

Ab Klasse 8 möchtest du vielleicht eine weitere Fremdsprache (Italienisch) erlernen? Oder du entscheidest dich für einen der Wahlpflichtkurse (WPK), die dir einen ganz anderen Zugang zu einem Thema ermöglichen. Spätestens in der 8. Klasse bekommst du wieder neue Lehrer, doch in den letzten Jahren an der GAG, in der Oberstufe, triffst du sicher einige Lehrerinnen und Lehrer aus deiner ‚alten 5‘ wieder.

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte

Zum Sekundarbereich I gehören im  9-jährigen Gymnasium die Klassen 5 – 10. Ansprechpartner sind vor allem die Klassenleitungen und darüber hinaus Hanne Rüth (Klassen 5-7) sowie Hermann Book (Klassen 8 – 10). Die einzelnen Jahrgänge sind in der Regel fünfzügig mit 25 bis 30 Schülerinnen und Schülern pro Klasse.

Übergang von der Grundschule

Unsere Schülerinnen und Schüler kommen von unterschiedlichen Grundschulen des Landkreises zu uns. Dass der Übergang so reibungslos funktioniert, liegt an der engen und konstruktiven Zusammenarbeit zwischen diesen Grundschulen und der GAG, die gegenseitige Hospitationen und den fachlichen Austausch einschließt.

Nachdem die Entscheidungen für oder gegen die Musikklasse, für Französisch oder Latein gefallen sind, beginnt für Ihr Kind die 5. Klasse mit Einführungstagen zum Kennenlernen der neuen Mitschüler,  der Lehrkräfte sowie der Schule und Stadt.  Die nächsten Entscheidungen stehen erst wieder in der Klasse 8 an (Italienisch oder Wahlpflichtkurs).

Die Formulare zur Anmeldung Klasse 5 finden Sie hier.

Austausch Schule – Elternhaus

Unsere ersten allgemeinen Sprechtage für Eltern und Schülerinnen/Schüler finden bereits im November statt, was eine frühzeitige Rückmeldung zum Leistungsstand ermöglicht. Einen weiteren Termin, zu dem Erziehungsberechtigte und Schülerinnen/Schüler gezielt eingeladen werden, gibt es im April jedes Jahres.

Neben den Lehrkräften können auch die Mitglieder unseres Beratungsteams zur Unterstützung und Beratung angesprochen werden.

Miteinander lernen und leben in der Schule

Ein gutes Miteinander und das Übernehmen von Verantwortung sind uns nicht nur im Unterricht wichtig und werden im Verlauf der Klassen 5 – 10 auf unterschiedliche Weise gefördert, durch:

  • Einführungs- und Methodentage
  • Kooperative Unterrichtsformen überwiegend in Doppelstunden
  • Patinnen und Paten aus den 9. Klassen
  • eine Klassenfahrt am Ende der 5. bzw. Anfang der 6. Klasse
  • Verfügungsstunde/Klassenrat (von 5 – 10)
  • Beratungsteam und Präventionsmaßnahmen im Verlauf des Sekundarbereich I

Über den Unterricht hinaus

Nach einem Mittagessen in der Mensa kann Ihr Kind im Rahmen des Ganztagangebots an der Hausaufgabenhilfe,  einer der Werkstätten oder  an einer der zahlreichen AGs teilnehmen.

Wir freuen uns über eine engagierte Elternschaft und laden Sie ein, aktiv an der Gestaltung des Schullebens mitzuwirken. Informationen zur Mitarbeit in den verschiedenen Gremien erhalten Sie bei den Mitgliedern des Schulelternrats.

 

 

 

 

 

Back To Top