skip to Main Content

Abiturentlassung 2018

Das war doch eine wirklich gelungene und ansprechende Entlassungsfeier, die in der neuen, und für diesen Zweck extra verändert eingerichteten, Sporthalle stattgefunden hat. 137 Abiturientinnen und Abiturienten haben ihr Abiturzeugnis erhalten.

Schulleiter Wolfgang Schoedel erinnerte in seiner Rede an J.P. Sarte, indem er sinngemäß sagte, dass die Abiturienten nun frei von schulischen Zwängen seien, jetzt aber auch Verantwortung für sich selbst übernehmen müssten. Mit 137 bestandenen Abiturprüfungen sei an der GAG eine Erfolgsquote von 97,9 Prozent erreicht worden. 30 Abiturientinnen und Abiturienten hätten sogar einen Notenschnitt zwischen 1,2 und 1,9 erreicht, darunter 21 Mädchen. Am Ende seiner Rede lud er sie ausdrücklich ein, zur 100 Jahr Feier der GAG im Jahre 2022 wieder in die Schule zu kommen.

Landrat Carsten Harings bezog sich in seiner humorvollen Rede immer wieder auf Fußballer- oder Trainerzitate, die er für die Abiturienten so bündelte, dass sie bis jetzt Talent, Geschick und Durchhaltevermögen bewiesen hätten. Dazu wäre jetzt wichtig, soziale Kompetenz, Flexibilität und Vielfältigkeit weiterzuentwickeln. Denn nach dem Spiel sei vor dem Spiel, die Wahrheit liege auf dem Platz und übrigens „Ich habe fertig“.

Die Moderation der Veranstaltung gelang Magali Hoffmeier Engel und Bjarne Bambynek auf eine ganz besondere und freundliche Art und Weise. Gekonnt und locker leiteten sie von einem zum anderen Veranstaltungsteil. Die musikalischen Elemente wurden dargeboten von Josefine Piezunka (Sängerin), Emma Klawonn (Klavier) und Leon Hochberger (Gitarre).

In sogar zwei Schülerereden, von Yavus Koyuncu und Anna Bartholomäi, erinnerten beide auf sehr unterhaltsame Art an die vergangene Schulzeit, ihre Erlebnisse an der GAG mit Fahrten, Konzerten und vielem anderen. Allerdings ging Javus auch auf das Thema Veränderung ein, das jeder von der Einschulung bis zum Abitur in vielfältiger Form erfahren hätte. Sie sei aber gut und vor allem auch notwendig, um sich weiter zu entwickeln und neue Dinge erfahren zu können, indem man sich darauf einließe. Ein ausdrücklicher Dank für ganz vielfältige Unterstützung ging an die Oberstufenkoordinatoren Carsten Willms und Burkhard Golbeck mit Elke Janssen sowie an den Schulleiter Wolfgang Schoedel.

-Text und Fotos: Rüdiger Pötzsch

Back To Top