skip to Main Content
…Infos Für Eltern

…Infos für Eltern

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte

In den letzten Jahren hat sich das Angebot an Schulen, die die Kinder des Landkreises Oldenburg nach der Grundschule besuchen können, vergrößert. Dies bringt mehr Möglichkeiten genau die Schule zu finden, die in ihren Anforderungen und Angeboten den Interessen und  Begabungen ihres Kindes entspricht. Es bedeutet jedoch für Sie, sich einen Überblick über all die Programme und Erwartungen der einzelnen Schulen zu verschaffen und am Ende müssen Sie entscheiden, welche Schulform und welche Schule ihr Kind in den nächsten Jahren besuchen soll. Dazu finden Sie im Folgenden einige Informationen und können sich zu einzelnen Aspekten genauer unter anderen Stichworten, z.B. Unterricht oder Angebote, informieren. Wir laden Sie aber bereits jetzt zu unserem Tag der offenen Tür am 15. Februar 2020 ein.

Übergang von der Grundschule

Unsere Schülerinnen und Schüler kommen von unterschiedlichen Grundschulen des Landkreises zu uns. Dass der Übergang so reibungslos funktioniert, liegt an der engen und konstruktiven Zusammenarbeit zwischen diesen Grundschulen und der GAG, die gegenseitige Hospitationen und den fachlichen Austausch einschließt. Die Kolleginnen und Kollegen an den Grundschulen kennen Ihre Kinder gut. Bei ihnen finden Sie sicher Unterstützung und Beratung, wenn es darum geht, zunächst die passende Schulform für Ihr Kind zu finden. Die Grundschulen organisieren einen Abend, an dem über die verschiedenen Schulformen im Landkreis Oldenburg informiert wird. Dazu werden Sie eingeladen, sobald das genaue Datum feststeht.

Damit der Übergang von der Grundschule an die GAG gut gelingt, wird ihr Kind in der ersten Woche von Patinnen und Paten begleitet, die bei der ersten Orientierung und vor allem dem Busfahren helfen. Die Paten unterstützen das Klassenleitungsteam auch während der ersten vierEinführungstage, an denen die Kinder unsere Schule und die Umgebeung erkunden sowie die neue Klassengemeinschaft näher kennelernen. Wir haben gute Erfahrungen damit gemacht, dass die Kinder in den ersten drei „GAG-Jahren“ durch ein Tandem, nämlich einer Klassenlehrerin und einem Klassenlehrer betreut werden, die mit möglichst vielen Stunden in der Klasse eingesetzt sind und auch den Klassenrat begleiten. Das Klassenleitungsteam lernt Ihre Kinder gut kennen und kann deshalb bei anstehenden Entscheidungen beraten.

Wahlmöglichkeiten

Bei der Anmeldung zur Klasse 5 entscheiden Sie lediglich, ob Ihr Kind unsere Musikklasse besuchen soll. Hierzu wird es einen separaten Infabend und besondere Beratung geben. Für Ihr Kind beginnt die 5. Klasse mit Einführungstagen zum Kennenlernen der neuen Mitschüler,  der Lehrkräfte sowie der Schule und Stadt. Bei einem gemeinsamen Frühstück einige Wochen später können Sie sich davon überzeugen, dass Ihr Kind „gut angekommen“ ist.

Keine Sorge! Sie müssen nicht schon bei der Anmeldung wissen, welche zweite Sprache Ihr Kind erlernen soll. Erst im Verlauf der 5. Klasse muss über die Wahl einer zweiten Fremdsprache nachgedacht und entschieden werden. Was soll es sein? Französisch oder Latein?   Bei dieser Entscheidung für die Klasse 6 können die Lehrerinnen und Lehrer helfen, die ihr Kind in der 5. Klasse begleiten und natürlich beraten auch unsere Französisch- und Lateinlehrer*innen, damit die passende Wahl getroffen wird. Beide Sprachen bilden eine solide Grundlage, so dass Ihr Kind ab der 11. Klasse auch noch Spanisch bei uns erlernen kann.

Die nächsten Entscheidungen stehen erst wieder für die Klasse 8 an.  Vielleicht ist Ihr Kind an einer weiteren Fremdsprache, nämlich Italienisch interessiert? Falls es nicht die Musikklasse besucht, in der intensiver und mehr Musik gemacht wird, muss sich ihr Kind entscheiden zwischen verschiendenen Angeboten. Italienisch ist nur eine Möglichkeit neben anderen Schwerpunkten im Rahmen des Wahlpflichtunterrichts. Auch bei dieser Frage stehen Klassenleitung und Fachlehrkräfte beratend zur Seite.

Von Jahr zu Jahr und manchmal auch nach jedem Halbjahr neu wählen, kann Ihr Kind die AG, die es nach dem Unterricht besuchen möchte. Die Teilnahme ist freiwillig, doch das Angebot so reichhaltig, dass viele unserer Schüler*innen es vorziehen, den Nachmittag bei uns in der Schule zu verbringen. Mehr dazu finden Sie unten.

Die aktuellen Formulare zur Anmeldung Klasse 5 finden Sie ab Anfang Mai hier.

Austausch Schule – Elternhaus

Wir legen großen Wert auf eine gute Zusammenarbeit mit Eltern und Erziehungsberechtigten. Neben allgemeinen und thematischen Abenden für Eltern finden unsere ersten allgemeinen Sprechtage für Eltern, Erziehungsberechtigte und Schüler*innen  bereits im November statt, was eine frühzeitige Rückmeldung zum Leistungsstand ermöglicht. Einen weiteren Termin, zu dem Erziehungsberechtigte und Schüler*innen gezielt eingeladen werden, gibt es im April jedes Jahres.

Neben den Lehrkräften können auch die Mitglieder unseres Beratungsteams zur Unterstützung und Beratung angesprochen werden, die ihr Kind ebenfalls über die Jahre hinweg begleiten werden.

Miteinander lernen und leben in der Schule

Ein gutes Miteinander und das Übernehmen von Verantwortung sind uns nicht nur im Unterricht wichtig. Deshalb wird dies im Verlauf der Klassen 5 – 10 auf unterschiedliche Weise gefördert, durch:

  • Einführungs- und Methodentage zu Beginn der 5. Klasse
  • Kooperative Unterrichtsformen überwiegend in Doppelstunden
  • Patinnen und Paten aus den 9. Klassen
  • Klassenfahrten am Ende der 5. bzw. Anfang der 6. Klasse
  • Sprachenfahrten in Klasse 9
  • Kursfahrten in Klasse 13
  • Verfügungsstunde/Klassenrat (von 5 – 10)
  • Beratungsteam und Präventionsmaßnahmen im Verlauf des Sekundarbereichs I

Über den Unterricht hinaus

Nach einem Mittagessen in der Mensa kann Ihr Kind im Rahmen des Ganztagangebots an der Hausaufgabenhilfe,  einer der Werkstätten oder  an einer der zahlreichen AGs teilnehmen. Auch diese werden von Lehrkräften geleitet, die ihr z.T. schon aus dem Unterricht kennt oder denen es später im Unterricht begegnen wird. Speziell die Werkstätten werden überwiegend von den Fachobleuten der Fächer betreut. Die Hausgaufgabenbetreuung liegt fest in der Hand von unserer Mitarbeiterin Frau Lorenz, die ihr Kind auch morgens schon betreut, etwa wenn es sich krank fühlt, etwas verloren hat und und und…

Wie wichtig diese nachmittäglichen Veranstaltungen, z.B. in den Bereich Musik oder MINT für unser Schulleben, aber auch die Entwicklung einzelner Schüler*innen ist, zeigen Veröffentlichungen im Startbereich dieser Webseite sehr anschaulich.

Wir freuen uns über eine engagierte Elternschaft und laden Sie ein, aktiv an der Gestaltung des Schullebens mitzuwirken. Informationen zur Mitarbeit in den verschiedenen Gremien erhalten Sie bei den Mitgliedern des Schulelternrats.

-verantwortlich für den Inhalt dieser Seite: Koordination Sekundarbereich I

Back To Top