Überspringen zu Hauptinhalt

Medienpädagogische Elternabende an der GAG

Was darf am Computer gespielt werden und wie lange? Wann darf welche App auf dem Handy installiert werden? Wie privat ist der Chatverlauf eines Kindes? Welche Möglichkeiten haben Eltern überhaupt noch, hier Einfluss zu nehmen?

Mit diesen Fragen möchten wir Eltern und Erziehungsberechtigte nicht allein lassen und so hat das Beratungsteam der GAG wieder Mario Mohrmann vom Jugendamt Oldenburg zu zwei Infoabenden für die Jahrgänge 5 & 6 bzw. 7 & 8 eingeladen – wie inzwischen gewohnt mit gehörigem Abstand, Maske und Frischluft.

So erfuhren die Zuhörer*innen nicht nur, welche Mechanismen sich hinter freundlichen Namen wie TikTok oder Snapchat verbergen und welcher Profit daraus gezogen wird, sondern auch, welche Möglichkeiten Eltern haben, um Medienkonsum und Datenweitergabe ihrer Kinder im Auge zu behalten. Herr Mohrmann bot an, ihn bei weiteren Fragen direkt anzuschreiben (mario.mohrmann@stadt-oldenburg.de) und hat eine Liste mit wesentlichen Links zur Information für Eltern und Erziehungsberechtigte zusammengestellt.

Mario Mohrmanns wichtigste Botschaften:

„Bleiben Sie mit Ihren Kindern im Gespräch, auch wenn das manchmal ziemlich anstrengend sein kann! So behalten Sie den Überblick und können die Kinder dabei begleiten, einen gesunden Umgang mit digitalen Medien zu entwickeln.

Und: Seien Sie Vorbild! Kinder lernen von dem, was sie bei ihren Eltern sehen.“

-Text und Bild: H. Rüth

An den Anfang scrollen