Überspringen zu Hauptinhalt

Die AG Bildung in der digitalen Welt

Die Arbeitsgruppe “Bildung in der digitalen Welt” wurde zu Beginn des Schuljahres 20/21 eingerichtet, um die Prozesse der Digitalisierung an der Graf-Anton-Günther-Schule Oldenburg zu koordinieren. Ansprechpartner finden Sie hier.

Aktuell beschäftigen wir uns mit…

  • der Einrichtung des Bestellverfahrens für die Anschaffung elternfinanzierter iPads zum kommenden Schuljahr 2022/23
  • der Vorbereitung eines digitalen Elternabends für interessierte Eltern und Erziehungsberechtigte der Schüler:innen im kommenden Jahrgang 9
  • der Frage, welche Bücher/Arbeitsmaterialien ab dem kommenden Schuljahr digital, analog oder vorläufig in beiden Formen angeschafft werden sollen (in Abstimmung mit den Fachkonferenzen der Fächer und der Lernmittelentleihe)
  • den technischen Voraussetzungen für die Nutzung von iPads in allen Unterrichtsräumen der Schule
  • der Schaffung der Voraussetzungen für die Einführung von iPads in der Sekundarstufe II (abhängig von einem noch zu treffenden Gesamtkonferenzbeschluss im Schuljahr 2023/24)
  • der Überarbeitung der Schulordnung im Bereich der Nutzung digitaler Endgeräte durch Schüler:innen
  • der Vorbereitung eines Fortbildungsangebots für Lehrkräfte zum unterrichtlichen Einsatz des iPads.
  • der Optimierung des Einsatzes von iPad-Koffern im Unterricht

Was bisher geschah – ein kurzer Rückblick auf die digitale Entwicklung an der GAG:

  • 2022-03: Gesamtkonferenzbeschluss: Einführung elternfinanzierter iPads als Schüler:innenendgerät ab dem Schuljahr 2022/23 (ab Jahrgang 9 aufsteigend).
  • 2022-03: Auswertung des Testszenarios mit iPads in Jahrgang 8
  • 2022-01: Bereitstellung der iPad-Koffer zur flexiblen Nutzung im Unterricht aller Jahrgänge
  • 2021-11: Beginn des Testszenarios in Jahrgang 8 und Ausgabe von Leihgeräten zur dauerhaften Entleihe durch Lehrkräfte
    • Das Testszenario wird durch das in der Testklasse eingesetzte Kollegium in Zusammenarbeit mit der Arbeitsgruppe Bildung in der digitalen Welt begleitend evaluiert.
    • Der Schulträger hat Tablets zur dauerhaften Entleihe für alle Lehrkräfte bereitgestellt.
    • Kurzschulungen für interessierte Kolleg:innen
  • 2021-10: Bereitstellung einer Fortbildungs-Flatrate (mobile.schule) für alle Lehrkräfte der GAG rund um die Bildung in der digitalen Welt
    • Schulung des Kollegiums, das in der Testklasse unterrichtet.
    • Erweiterung der Arbeitsgruppe Bildung in der digitalen Welt um Schülerinnen und Eltern (aus der Testklasse und aus dem Schulelternrat)
  • 2021-03: Beschluss der Gesamtkonferenz zur Durchführung eines Testszenarios mit digitalen Endgeräten (gemäß Schulvorstandsbeschluss)
    • Durchführung eines Testszenarios mit a) iPads und b) in einer 8. Klasse sowie im Rahmen eines Ausleihsystems (iPad-Koffer)
    • Zeitraum der Durchführung: November 2021 – Ostern 2022 (Kernphase), Auswertung im Anschluss
  • 2020-11: Beschluss des Schulvorstands
    • „Die Schulleitung der GAG wird damit beauftragt, gemeinsam mit der GAG-AG „Bildung in einer digitalen Welt“ die Voraussetzungen dafür zu schaffen, dass im ersten Halbjahr des Schuljahres 2021/22 in der Schule ausreichend Testgeräte eines identischen Betriebs- und Managementsystems zur Verfügung stehen, mit denen die Schule Erfahrung sammeln kann und die Gesamtkonferenz in die Lage versetzt wird, vor Beginn des Schuljahres 2022/23 eine Entscheidung darüber zu treffen, mit welchem Jahrgang sukzessiv aufsteigend alle Schüler*innen ein digitales Endgerät mit Tastatur (nicht: Smartphone) einsetzen können.“
  • 2020-09: Workshops von Lehrkräften für Lehrkräfte zur Vorbereitung eines möglichen Distanzlernens mit Schüler*innen
    • Alle Lehrkräfte lassen sich, sofern erforderlich, in folgenden Basis-Modulen zur Bedienung von IServ (unserer Schulplattform) schulen: Videokonferenz, Messenger, Aufgabentool.
  • 2020-04: Veröffentlichung der Broschüre “Orientierungsrahmen Medienbildung in der allgemein bildenden Schule
    • Das Papier konkretisiert verschiedene Kompetenzniveaustufen für die von der Kultusministerkonferenz als verbindlich gesetzten Kompetenzen zur Bildung in der digitalen Welt. Das Dokument finden Sie hier (externer Link).
  • 2019-03 bis -06: Distanzlernen im Lockdown/B-Szenario mit hälftiger Präsenz
    • Während des Lockdowns gehen viele Lehrkräfte gemeinsam mit den Schüler*innen neue Wege zur Vermittlung von Wissen und zum Austausch miteinander. Die Funktionen der Schulplattform IServ werden ausgebaut: Alle Lehrkräfte nutzen das Modul „Aufgaben“ zur Organisation des Distanz-Unterrichts, vielfach auch die Modul „Videokonferenz“ und „Messenger“. Viele Lehrkräfte und ihre Lerngruppen experimentieren mit Erklärvideos, Padlets, digitalen Feedback-Instrumenten etc.
  • 2019 bis 2020 (Schuljahr): Auseinandersetzung mit dem Thema „Bildung in einer digitalen Welt“ im Rahmen einer Schulinspektion.
    • u.a.: Schulinterne Lehrerfortbildung mit Eröffnungsvortrag von Prof. Dr. Diethelm „Wozu eigentlich digitale Bildung?“ und Workshop-Tag von Kollegen für Kollegen zur Weitergabe von Anwenderwissen; Evaluationen bei Schüler*innen, Lehrkräften und Eltern
  • 2016: Veröffentlichung des KMK-Strategie-Papiers „Bildung in der digitalen Welt“.
    • Dieses Papier gibt verbindliche Ziele für die Bildung der Schüler an und stellt die Grundlage für die Planung des Prozesses dar. Das Dokument finden Sie hier (externer Link).

-verantwortlich für den Inhalte dieser Seite: AG Bildung in der Digitalen Welt

An den Anfang scrollen