Überspringen zu Hauptinhalt

Alle anderen haben WhatsApp – nur ich nicht!

„Alle anderen haben WhatsApp – nur ich nicht!“

Diese Klage kennen auch die Eltern unserer neuen Fünftklässlerinnen und Fünftklässler bereits. Wie viel Handy braucht ein Kind? Auf diese und viele andere Fragen hatte Mario Mohrmann vom Jugendamt Oldenburg auch in diesem Jahr wieder Antworten. Auf dem medienpädagogischen Infoabend, organisiert vom Beratungsteam der GAG, sensibilisierte Herr Morhmann Eltern für Gefahren, die sich hinter freundlichen Namen wie TikTok oder Snapchat verbergen und zeigt zeigte auf, welcher Profit daraus gezogen wird.

Das Handy, schließlich auch Spielzeug vieler Erwachsener, sollte nicht verteufelt werden, aber im Laufe des Abends erfuhren Eltern, welche Möglichkeiten sie haben, um Medienkonsum und Datenweitergabe ihrer Kinder im Auge zu behalten. Neben diversen technischen Kontrollmöglichkeiten überzeugte vor allem eines: Der Rat mit den Kindern im Gespräch zu bleiben und sie dabei zu unterstützen, einen gesunden Umgang mit digitalen Medien zu entwickeln.

An der GAG wird aus Datenschutzgründen die Verwendung des Messengerdienstes Signal empfohlen. Doch auch dabei ist es nötig, innerhalb der Klassengruppe feste Umgangsformen, also eine Netiquette, auszuhandeln.

Herr Mohrmann bietet an, ihn bei weiteren Fragen direkt anzuschreiben (mario.mohrmann@stadt-oldenburg.de). Eine Liste mit wesentlichen Links zur Information für Eltern und Erziehungsberechtigte ist hier hinterlegt (Link zu PDF).

Mario Mohrmanns wichtigste Botschaft: „Seien Sie Vorbild! Kinder lernen von dem, was sie bei ihren Eltern sehen.“

-Text und Bild: H. Rüth

An den Anfang scrollen