Überspringen zu Hauptinhalt

Meine Superkraft: Vorlesen

Unter diesem Motto fand auch in diesem Jahr in der Vorweihnachtszeit an der GAG der Vorlesewettbewerb des Deutschen Buchhandels an unserer Schule statt. Zunächst wurden in einem klasseninternen Wettbewerb die FinalistInnen ermittelt.
Erfreulicherweise durften in diesem Jahr wieder alle Schüler der 6. Klassen dem Finale im Forum beiwohnen, sodass die Lesenden vor einem wahrlich großen Publikum antraten.

In einer ersten Runde lasen sie eine vorbereitete Textstelle vor. Hierbei wurde von „??? – Bundesligaalarm“ über „Polly Schlottermotz“, „Glück & los!“, „!!! – Tatort Weihnachtsmarkt“ bis hin zu „Der Hobbit“ vielfältige Kinder- und Jugendliteratur präsentiert. In der zweiten Runde wurde ein unvorbereiteter Auszug aus „Immer kommt mir das Leben dazwischen“ vorgetragen.

Die Jury, die sich in diesem Jahr aus dem Vorjahressieger Tim Albrecht, Finn Ferguson aus der Sekundarstufe II, David Heidorn sowie den Lehrkräften Doris Petersen und Leonard Gildein zusammensetzte, bewertete die Leistungen anschließend.

Unter lautem Jubel wurde abschließend der knappe Juryentscheid bekannt gegeben: Elif Koyuncu aus der 6d überzeugte die Jury nicht nur durch ihr Lesevermögen, sondern auch mit ihrer selbstsicheren Art. Sie wird nun die GAG beim Stadtentscheid in Oldenburg repräsentieren.

Zum ersten Mal konnten alle TeilnehmerInnen aufgrund einer großzügigen Spende des Fördervereins mit einem Buchpreis für ihre tolle Leistung ausgezeichnet werden. Dafür sagen wir herzlichen Dank.

Auf dem Bild von links nach rechts: Julina Hayen (6b), Maja Kalugin (6c), Elif Koyuncu (6d), Anna-Sophie Werner (6m) und Tom Hollmeyer (6a)

-Text: W. Jech, Fotos: D. Petersen

An den Anfang scrollen