skip to Main Content
Geographie-Wettbewerb

Geographie-Wettbewerb

Wieder einmal ist Leon Pfeiffer (10c, Hatten) Schulsieger an der Graf-Anton-Günther Schule geworden im Erdkunde-Wettbewerb „Diercke-Wissen“ 2015. Er setzte sich im Finale knapp gegen Marie Kutscher (10f, Wardenburg) und Felix Bajus (9a, Hatten) durch. Betreut durch die Erdkundelehrerin Anna Eckhoff nahmen in diesem Jahr rund 800 Schülerinnen und Schüler der GAG an diesem Wettbewerb teil. Weitere Klassensieger wurden: Jonas zu Jeddeloh (7c), Laura Karczmarczyk (7e), Erik Stubbemann (7a) ,Lennart Osterloh (7b), Tobias Pralle (7c), Rasmus Schwartz, Konstantin Behrens (7d), Philipp Pöpken (8c), Malte Harms (8e), Johanna Holberg (8e), Serafina Kern (8e), Jana Kilian (8b), Felix Bajus (9a), Maik Niederstein (9d), Marie Bruns (9b), Svea Franz (9e), Dennis Kirsch (9mu) und aus den zehnten Klassen Jan Rother, Patrick Brumund, Leon Pfeifer, Luca Roters, Vincent Nijhof, Marie Kutscher und Mirco Hanke.
Diercke WISSEN ist mit rund 280.000 Teilnehmern Deutschlands größter Geographiewettbewerb und in jedem Jahr eine gefragte Veranstaltung für das Fach Erdkunde. „Der Wettbewerb zeigt über die Jahre eine herausragende Resonanz und spiegelt das Interesse junger Menschen an Geographie nachdrücklich wider. Geographiewissen zu vermitteln und Geographie zu wissen sind grundlegende Verpflichtungen für Lehrende und Lernende. Wir wollen dies durch einen interessanten Wettbewerb mit unserem Partner, dem Westermann Verlag, in bewährter Weise weiterführen!“ erläutert Dr. Frank-Michael Czapek, der 1. Vorsitzende des VDSG (Verband Deutscher Schulgeographen e. V.).
Thomas Michael, der Geschäftsführer des Westermann Verlags, freut sich über die große Resonanz zum Diercke WISSEN: „Der Wettbewerb ist für die teilnehmenden Schulen ein großes Ereignis und zeigt, dass sich Schülerinnen und Schüler nicht nur im Unterricht für geographische Inhalte interessieren. Die Begeisterung für das Thema Geographie trägt Diercke WISSEN seit nunmehr 15 Jahren und macht diesen Wettbewerb zu einem einzigartigen Erlebnis für die Schulen und auch für uns als Verlag.“

Back To Top